Migrato 2.0

Seit Ende 2016 qualifizieren die Malteser Werke ihre Sozialbetreuer:innen in der Migration zu vielfältigen Themen. In 2021 wurde das Angebot überarbeitet und zu einem modernen und umfassenderen Schulungskonzept ausgeweitet: Migrato 2.0

Die Aufgaben und Verantwortungsbereiche unserer Mitarbeitenden sind vielfältig und befinden sich im stetigen Wandel – darauf abgestimmt ist unser Qualifizierungsprogramm MIGRATO 2.0. Das modulare blended-learning Angebot setzt sich aus digitalen und Präsenz-Schulungen zusammen.

Deutschlandweit durchlaufen unsere Mitarbeitenden die Basisschulungen. Ergänzt werden diese durch Aufbauschulungen gemäß der Anforderungen der einzelnen Auftraggeberinnen. Fachspezifische Qualifizierungen erreichen wir über die Spezialisierungsschulungen.

Die Kursinhalte und Lernziele knüpfen an die Berufserfahrung der Teilnehmenden an. Ziel von MIGRATO 2.0 ist die Reflexion, Stärkung und Erweiterung der Fach- und Handlungskompetenzen der Mitarbeitenden, um im komplexen und herausfordernden Berufsfeld Migration weiterhin erfolgreich tätig sein zu können. 

Basisschulungen

Interkulturelle Kompetenz

  • Grundlagen der interkulturellen Kompetenz 
  • Wahrnehmung und Perspektivwechsel 
  • Interkulturelles Konfliktmanagement 
  • Beratung und Gesprächsführung 

 

Umgang mit traumatisierten Geflüchteten

  • Traumatisierung und Migration
  • Kulturspezifische Traumareaktionen
  • Interkulturelle Kompetenz in der Betreuung und Beratung
  • Wichtige Aspekte im Umgang mit Migration
  • Handlungsmöglichkeiten im Rahmen der Flüchtlingshilfe

Umgang mit Suchtmittelabhängigen

  • Abhängigkeit und Sucht 
  • Konsummuster und Suchtentwicklung
  • Zusammenhänge und Dynamiken von Flucht und Suchterkrankungen 
  • Kulturelle Aspekte von Krankheit allgemein und Sucht im Spezifischen 
  • Umgang mit Suchtkranken

 

Gewaltprävention/-schutz

  • Leitbild gegen Gewalt
  • Defintion und Formen von Gewalt 
  • Präventive Instrumente in den Einrichtungen der Malteser Werke 
  • Beschwerdemanagement 
  • Hilfsmöglichkeiten (intern und extern) 
  • Deeskalation 
  • Handlungsstrategien

Soziale Betreuung von Geflüchteten

  • Positionierung, Aufgaben und Ziele sozialer Arbeit im Arbeitsfeld
  • Flucht und Migration - Spannungsfelder, Perspektiven und Handlungsansätze - Interkulturelle Pädagogik - Empowerment-Ansatz
  • Einführung Projektmanagement -Leitfragenanalyse/SMART-Goals

 

Kommunikation

  • Einführung in das Thema (interkulturelle) Kommunikation 
  • Kommunikationsstile / Verba und nonverbal
  • Gewaltfreie Kommunikation 
  • Sensibilisierung für den Umgang mit Menschen, die Deutsch als Fremdsprache erwerben/ verwenden

Aufbauschulungen (ein Auszug)

Kultursensible Behandlung und Pflege

Kultursensible Behandlung und Pflege

  • Kultursensible Pflege nach § 1 Abs. 5 Sozialgesetzbuch (SGB) XI 
  • Kulturelle und migrationsbedingte Dimensionen in der Pflege- und Behandlungsbeziehung
  • Kulturräume und Migrationsverläufe 
  • Umgang mit eigenen Gefühlen, Kultur- und Identitätsvorstellungen 
  • Die Pflege- und Behandlungsbeziehung verbessern
Gesprächsführung

Gesprächsführung

  • Aspekte zielorientierter Gesprächsführung Aktives Zuhören und gezielter Einsatz von Fragen 
  • Fragestrategien und -techniken 
  • Gespräche gezielt vorbereiten
  • Wertschätzende Kommunikation, die zum Ziel führt 
  • Sachebene versus Beziehungsebene
Erste Hilfe am Kind

Erste Hilfe am Kind

  • Erste Hilfemaßnahmen speziell für Kleinkinder
Qualitätsmanagement und -sicherung in der Sanitätsstation

Qualitätsmanagement und -sicherung in der Sanitätsstation

  • QMS Grundlagen
  • QM(S) bei den Malteser Werken
  • Instrumente 
  • Fehlerkultur und Lernen 
Trauerbegleitung

Trauerbegleitung

  • Umgang mit dem Tod 
  • Kulturelle Unterschiede beim Abschied  Trauerprozesse verstehen und begleiten können 
  • Besondere Verlusterfahrungen 
  • Kultursensible Gesprächsführung 
  • Transfer in den Arbeitsalltag
Erkennen von extremistischen Salafismus

Erkennen von extremistischen Salafismus

  • Allgemeine Grundlagen von Extremismus und Islamismus in Abgrenzung zum Salafismus
  • Ideologie und Phänomenologie des Salafismus
  • Szene und Erscheinungsformen in Deutschland 
  • Rolle des Internets und der neuen Medien
  • Missionierung und Radikalisierung
  • Erkennen von und Umgang mit Salafisten 

Wichtige Informationen

Bei inhaltlichen Fragen zu Migrato wenden Sie sich gerne an:

 Laura Paulke

Laura Paulke

Referentin Recruiting und Personalentwicklung


Tel. 0221 9822 1854
laura.paulke@malteser.org
Nachricht senden

Schulungsorganisation und Anmeldung:

 Smiljana Hesse

Smiljana Hesse

Fachreferentin Flüchtlingshilfe


Tel. 0231 1848553
smiljana.hesse@malteser.org
Nachricht senden

Anmeldung

Anmeldung

Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl

Mindestens 5, maximal 20 Personen

IT-Ausstattung

IT-Ausstattung

Sie benötigen einen PC/Laptop mit stabiler Internetverbindung, Kamera und Mikrofon. Zu Beginn jeder Schulung steht ein technischer Support zur Verfügung. 

Individuelle Termine und Modulkombinationen

Individuelle Termine und Modulkombinationen

Sie wünschen ausgewählte Module an individuellen Terminen für Ihre Einrichtung?
Wir freuen uns über Ihre Anfrage und lassen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot zukommen.

Weitere Angebote