Bayern & Thüringen

Seit 2015 in Bayern in der stationären Flüchtlingsbetreuung tätig, ist unser Auftrag das Management von Flüchtlingseinrichtungen in Namen von Bezirksregierungen. Die Sozialbetreuung der Geflüchteten ist das Herzstück unserer Arbeit, darüber hinaus übernehmen wir sämtliche logistische und organisatorischen Aufgaben innerhalb einer Einrichtung bei Bedarf.

Transparent und vertrauensschaffend für das Umfeld arbeiten wir Hand in Hand mit allen involvierten Akteuren. Unabhängig von Herkunft oder Bleibeperspektive agieren wir mit unseren Bewohnern und unterstützen und begleiten diese während ihres Aufenthaltes in den Einrichtungen. Zu unseren Kernaufgaben zählen hierbei die Aufnahme, die Versorgung und Betreuung der Asylsuchenden sowie die Durchführung von Transfers. Für die organisatorische Abwicklung in den stationären Einrichtungen haben wir eine eigens entwickelte Software, welche das Hausmanagement ermöglicht. Bei der Betreuung legen wir besonders Wert auf tagesstrukturierende und sinnvolle Angebote welche wir zielgruppenspezifisch zur Verfügung stellen.

Wir denken innovativ, bemühen uns neue Wege zu gehen und Geflüchtete auf ihrem Weg in ein selbstständiges Leben zu begleiten, sei es in unserem AusbildungsFörderZentrum oder mithilfe unseres Jobmentoring Programmes unseres Integrationslotsendienstes.

Sie möchten Geflüchtete für den Arbeitsmarkt fitmachen, verrückte Ideen in der Migration mit einem zuverlässigen Partner entwickeln oder Ehrenamtlichen mehr Unterstützung zukommen lassen? Auch dann sind Sie bei uns richtig – rufen Sie uns an!

 Sybille Jakob

Sybille Jakob

komm. Leiterin Migrationsbüro Bayern & Thüringen


Mobil 0170 844 410 4
sybille.jakob@malteser.org
Nachricht senden

Ihr Kontakt zu uns

Ob stationäre Einrichtungen auf Landesebene, oder kommunale Unterkünfte – wir betreuen und organisieren diese mit Herz und ohne die Zahlen aus dem Blick zu verlieren. Mit 30 Jahren Erfahrung im Bereich der Betreuung von Geflüchteten für öffentliche Auftraggeber sind wir ein treuer Partner, auch in schwierigen Situationen.

Unterkunfts-Dependance Fürstenfeldbruck

In der Unterkunfts-Dependance Fürstenfeldbruck wurden wir von der Regierung Oberbayern mit der Tagesstrukturierung beauftragt. Das bedeutet unter anderem, dass wir die Sozialräume zu festen Zeiten betreuen, darunter Krabbelgruppe 0-3 Jahre mit Eltern, Hausaufgabenraum, Aufenthaltsraum und Frauencafé. Des Weiteren bieten wir zu festen Zeiten, und darüber hinaus, bedarfsorientierte Aktivitäten, Aktionen und Projekte an. Im 2-Schichtsystem sind täglich vier Mitarbeitende vor Ort, um die bis 1000 Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunftsdependance zu betreuen.

Unsere Hauptzielgruppen sind:

  • Babys und Kleinkinder (0-3) und deren Eltern
  • Jugendliche von 12-17
  • Frauen
  • Männer

Nach dem erfolgreichen Start am 1.10.2019 werden wir nun die Räume und Angebote kontinuierliche weiterentwickeln, um den Bewohnerinnen und Bewohnern auch zukünftig Struktur, Abwechslung und Ablenkung im Asylalltag zu ermöglichen. Neben den unterhaltenden, sportlichen und kreativen Projekten wollen wir auch informative, aufklärende und bildende Angebote mittel- und langfristig umsetzen. Dabei wollen wir sowohl auf unsere bewährten Orientierungsangebote zurückgreifen, aber auch mit unseren Mitarbeitenden neue Konzepte entwickeln. 

Die gute Vernetzung zu örtlichen Partnern, sowie auf dem Einrichtungsgelände ansässigen Institutionen, soll Kooperationen ermöglichen, Doppelstrukturen vermeiden und unser Angebot noch breiter und intensiver aufstellen.

 Julian Keil

Julian Keil

Standortleitung Fürstenfeldbruck


julian.keil@malteser.org
Nachricht senden

Ausbildungsförderzentrum Bad Aibling

Einrichtung für Ausbildungsförderung & Begleitung

Die Arbeitsmarktintegration junger Geflüchteter ist eine gesellschaftliche Herausforderung, der wir uns stellen!

Wir unterstützen junge Geflüchtete ab 18 Jahren intensiv in den drei Bereichen Wohnen, Schule & Ausbildung und soziales Leben. Die intensive Begleitung vor Ort hat sich bereits sehr gut bewährt und ist aus unserer langjährigen Erfahrung als Träger in den Bereichen Migration, Schule und Jugendhilfe für das Gelingen des Projekts ein maßgeblicher Baustein. Das AusbildungsFörderZentrum der Malteser Werke gGmbH in Kooperation mit dem Diakonischen Institut für Bildung und Soziales (DIBS).

Werden Sie Integrationslotse!

Voneinander lernen. Miteinander leben.

Integrationslotsen helfen Geflüchteten Einzelpersonen, Frauen, Männern oder Familien. Die Lotsen engagieren sich unter anderem in Gesprächskreisen, in denen die Geflüchteten andere Menschen in ähnlicher Situation treffen und sich gegenseitig Rat geben. Ebenfalls unterstützen sie Menschen bei den alltäglichen Herausforderungen, wie der Suche nach einer Betreuung für Kindern, dem Lernen der deutschen Sprachen, dem Einkauf oder Arztbesuch...

Lernen Sie Arbeit der Integrationslotsen kennen!